1970 beschloß der damalige Narrenrat eine Fasnetsfigur zu schaffen. Nichts lag näher, als auf das über 130 Jahre alte Salzbergwerk zurück zu-greifen. So entstand    

der erste Salzschlecker.

 

 

Die Maske wurde kantig und weiß wie ein Salzbrocken gestaltet. Im Mund der Maske wird ein echter Salzstein getragen. Das Häs ist in weiß gehaltenund stellt damit den Salzstaub dar, den die Bergleute mit nach oben trugen.

 

 

Entsprechend der in Stetten seit 1926 bestehenden Schafzucht, wurde die Maske mit Lammfell umgeben. Mit seinem Hammer, ist der Salzschlecker für das fasnetliche Treiben, bestens gerüstet.

 

   

 

099170